Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorAlbrecht, Steffen
dc.contributor.authorKahnwald, Nina
dc.contributor.authorKöhler, Thomas
dc.contributor.editorSchroeder, Ulrikde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T14:49:21Z
dc.date.available2017-11-22T14:49:21Z
dc.date.issued2010
dc.identifier.isbn978-3832525781en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7402
dc.description.abstractDer Beitrag untersucht die Frage des Einsatzes von Social Software an Hochschulen vor dem Hintergrund der Probleme, die sich aus der Unterschiedlichkeit formeller und informeller Kontexte des Lernens ergeben. Mithilfe eines praxistheoretischen Ansatzes werden ein Phasenmodell informellen Lernens im Studium entwickelt, das informelle Lernen von Studierenden und ihre Erfahrungen mit Social Software an fünf sächsischen Hochschulen empirisch untersucht und Potenziale für die Unterstützung solcher informeller Lernprozesse durch die Hochschulen abgeleitet.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherLogos Verlagde_DE
dc.relation.ispartofInteraktive Kulturen : Workshop-Band : Proceedings der Workshops der Mensch & Computer 2010 - 10. Fachübergreifende Konferenz für Interaktive und Kooperative Medien, DeLFI 2010 - die 8. E-Learning Fachtagung Informatik der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Entertainment Interfaces 2010de_DE
dc.titleSocial Software an Hochschulen – zwischen formellem und informellem e-Learningde_DE
dc.typeworkshopde_DE
dc.pubPlaceBerlinde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages222-227de_DE
mci.conference.sessiontitleDeLFI 2010: 4. Workshop „E-Learning 2.0” Social Software and Web-based Interaction in Learningde_DE


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Zur Kurzanzeige