Konferenzbeitrag

Optimierung des Rundholztransportes durch Reduktion der Last- und Leerfahrstrecken

Lade...
Vorschaubild
Volltext URI
Dokumententyp
Text/Conference Paper
Datum
2010
Zeitschriftentitel
ISSN der Zeitschrift
Bandtitel
Quelle
Precision Agriculture Reloaded – Informationsgestützte Landwirtschaft
Regular Research Papers
Verlag
Gesellschaft für Informatik e.V.
Zusammenfassung
Die gesamte Fahrstrecke beim Holztransport lässt sich deutlich verringern, wenn eine Reduktion der Leerfahrtstrecke durch Rückfracht erfolgen kann. Dies gilt nur für nicht konkurrierende Produkte von Holzsortimenten. Konkurrierende Produkte müssen zuvor durch Lösung des sogenannten Transportproblems optimal auf die Zielorte verteilt werden. Dadurch verändern sie sich rechnerisch zu nicht konkurrierenden Produkten. Für einen Pool von konkurrierenden und nicht konkurrierenden Holzlosen können Transportproblem und Rückfracht miteinander kombiniert werden. Das Transportproblem und die Leerfahrtreduktion durch Rückfracht konnten in Bayern für konkurrierende Produkte und in Baden Württemberg für nicht konkurrierende Produkte an je 1 Mio. m3 Holz angewendet werden. Daraus ergab sich eine Reduktion der gesamten Transportstrecke um 10 bis 17 %.
Beschreibung
Smaltschinski, Thomas (2010): Optimierung des Rundholztransportes durch Reduktion der Last- und Leerfahrstrecken. Precision Agriculture Reloaded – Informationsgestützte Landwirtschaft. Bonn: Gesellschaft für Informatik e.V.. PISSN: 1617-5468. ISBN: 978-3-88579-252-9. pp. 187-190. Regular Research Papers. Stuttgart. 24.-25. Februar 2010
Schlagwörter
Zitierform
DOI
Tags