Konferenzbeitrag

Ansätze zur formativen Evaluation des Einsatzes dezenter mobiler Endgeräte zur Administration in Schulen

Lade...
Vorschaubild
Volltext URI
Dokumententyp
Text/Conference Paper
Datum
2007
Zeitschriftentitel
ISSN der Zeitschrift
Bandtitel
Quelle
Mensch & Computer 2007 Workshopband
Nomandische und ,,Wearable''-Benutzungsschnittstellen-Entwurfs-und Evaluationsprinzipien für zukünftige Anwendungen
Verlag
Verlag der Bauhaus-Universität Weimar
Zusammenfassung
Dieses Positionspapier stellt eine Idee zum Einsatz mobiler Endgeräte für administrative Zwecke in Schulen sowie Ansätze zu deren formativer Evaluation vor. Zur Erfassung von Daten im Klassenraum sollen verschiedene mobile Endgeräte eingesetzt werden, um die Daten direkt in nachfolgende Systeme einspeisen und aktuell vorhandene Medienbrüche abschaffen zu können. Zugleich sollen mobile Endgeräte eingesetzt werden, die aus Nutzersicht möglichst wenig auffallen, also dezent sind, damit sie für Lehrkräfte keinen zusätzlichen Aufwand generieren. Im Rahmen der Evaluation werden daher verschiedene Endgeräte (PDA, Handy, digitaler Stift) in Vergleichsgruppen eingesetzt, um ihre jeweiligen Vor- und Nachteile im Kontext Schule identifizieren und Hinweise für die weitere Entwicklung liefern zu können.
Beschreibung
Lange, Angelina; Breiter, Andreas (2007): Ansätze zur formativen Evaluation des Einsatzes dezenter mobiler Endgeräte zur Administration in Schulen. Mensch & Computer 2007 Workshopband. Weimar: Verlag der Bauhaus-Universität Weimar. ISBN: 978-3-86068-319-4. pp. 137-140. Nomandische und ,,Wearable''-Benutzungsschnittstellen-Entwurfs-und Evaluationsprinzipien für zukünftige Anwendungen
Schlagwörter
Zitierform
DOI
Tags