Logo des Repositoriums
 
Textdokument

Einführung eines Rahmenwerks zur Etablierung eines nutzerorientierten Vorgehens in Marketing-Projekten der adidas Group

Vorschaubild

Volltext URI

Dokumententyp

Text

Zusatzinformation

Datum

2012

Zeitschriftentitel

ISSN der Zeitschrift

Bandtitel

Verlag

German UPA e.V.

Zusammenfassung

Beim Sportartikelhersteller adidas Group geht der Vertriebstrend seit Jahren weg vom reinen Großhandelsgeschäft hin zum Einzelhandel und Direktverkauf. Der Endverbraucher rückt somit in allen Vertriebs- und Marketingkanälen immer weiter ins Zentrum – statt dem Produkt steht jetzt der Konsument strategisch im Fokus. Diese Ausrichtung prägt die Unternehmenskommunikation und -Interaktion in höchstem Maße. Neben klassischen Berührungspunkten mit dem Konsumenten, wie die werbliche Ansprache am Point of Sale, die medialen Präsenz auf sportlichen Großereignissen oder im Kundensupport wird die Nutzung von digitalen Kanälen immer wichtiger. Um die Bedürfnisse der Konsumenten im digitalen Marketingkontext herauszufinden und um Lösungen anbieten zu können, existiert seit September 2010 ein dediziertes User Experience (UX) Team in der adidas Group IT. Im Zentrum der Tätigkeiten des UXTeams steht ein Rahmenwerk mit dem Ziel, im Marketing ein nutzerorientiertes Vorgehen erfolgreich umzusetzen. Der folgende Beitrag geht insbesondere auf den Inhalt und den Zweck dieses Rahmenwerks ein und möchte folgende Frage beantworten: Wie lässt sich ein nutzerorientiertes Vorgehen unternehmensintern etablieren?

Beschreibung

Grudno, Lucie; Glomann, Leo (2012): Einführung eines Rahmenwerks zur Etablierung eines nutzerorientierten Vorgehens in Marketing-Projekten der adidas Group. Tagungsband UP12. Stuttgart: German UPA e.V.. pp. 314-317. Kurzvorträge

Zitierform

DOI

Tags