Band 26 - Heft 5 (Oktober 2003)

Autor*innen mit den meisten Dokumenten  

Auflistung nach:

Neueste Veröffentlichungen

1 - 10 von 14
  • Zeitschriftenartikel
    Elektronisches Papier
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003) Karla, Jürgen
    „Immer leichter, immer schmaler, immer preisgünstiger“ lautet die Devise in der aktuellen Displayforschung. Neue Technologien aus diesem Bereich können sich darüber hinaus zusätzlich durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten auszeichnen.
  • Zeitschriftenartikel
    3 Jahre Akkreditierung
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003) Freytag, Jürgen; Hantzschmann, Karl
    Vor 3 Jahren ist ein beispielloser Prozess zur Umgestaltung des deutschen Hochschulwesens angelaufen. Mit dem Übergang zu Bachelor- und Masterstudiengängen wurde eine Qualitätssicherung nach Art der international üblichen Akkreditierung erforderlich.
  • Zeitschriftenartikel
    SI-Veranstaltungskalender
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003)
  • Zeitschriftenartikel
    Mitteilungen der Schweizer Informatiker Gesellschaft · 5/2003
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003)
  • Zeitschriftenartikel
    Informatiker und der Begriff der Information
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003) Bode, Arndt
  • Zeitschriftenartikel
    Mitteilungen der GI im Informatik Spektrum · 163. Folge
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003)
  • Zeitschriftenartikel
    Integrierte Geschäftsanwendungen
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003) Buck-Emden, Rüdiger; Böder, Jochen
    Alle zentralen Geschäftsprozesse im Unternehmen beginnen beim Kunden. Der Kunde kauft, für den Kunden wird produziert, der Kunde wird beliefert, bezahlt und reklamiert. Aus IT-Sicht bilden daher Customer Relationship Management-Systeme (CRM) den Ausgangspunkt für die zentralen Geschäftsabläufe. Allerdings beschränken sich Geschäftsprozesse, die entlang der Wertschöpfungskette eines Unternehmens laufen, nicht auf Kundenbeziehungsmanagement.
  • Zeitschriftenartikel
    Supramanie
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003) Dueck, Gunter
    Alpha Versionen sind Lehrbücher, Gesetze, Produkthochglanzprospekte, Aktienneuemissionsanzeigen, Regierungserklärungen. Dahinter ist das Reale. Hinter den Lehrbüchern die vorlesende Forscherpersönlichkeit, hinter dem Prospekt der Rat des erfahrenen Fachverkäufers. Alpha Versionen meiden Urteile, Meinungen und Leidenschaftlichkeit. Diese Kolumne ist kompromißlos beta.
  • Zeitschriftenartikel
    GI-Veranstaltungskalender
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003)
  • Zeitschriftenartikel
    Mitteilungen der Gesellschaft für Informatik · 163. Folge (Fortsetzung)
    (Informatik-Spektrum: Vol. 26, No. 5, 2003)