Software hat sich in wenigen Jahrzehnten von einer unterstützenden Nischentechnologie in Wissenschaft und Wirtschaft zu einer allgegenwärtigen Basis für nahezu jeden Lebensbereich entwickelt. Ohne Software sind heute viele Dinge nicht mehr vorstellbar. Nach einer anfänglichen Digitalisierung von analogen Informationen und Abläufen, bei der die rein technischen Möglichkeiten im Vordergrund standen, fokussierte sich die Softwareindustrie auf die Übertragung von analogen Geschäftsprozessen in die digitale Welt und erhöhte die Komplexität von Software stark. Mittlerweile stecken wir mitten in der digitalen Transformation, also dem Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft durch digitale Technologien und Vernetzung. Es entstehen vollkommen neue gesellschaftliche Strukturen und Geschäftsmodelle. User Experience bzw. Customer Experience ist der Schlüssel zur erfolgreichen digitalen Transformation. Wir glauben, dass es deutschen Unternehmen gelingen kann, wieder Anschluss an die rasante digitale Transformation zu bekommen, wenn sie sich bei der Produktentwicklung auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Menschen sowie das Erlebnis, welches Menschen mit ihren Produkten haben sollen, fokussieren. Anstelle von technischen Möglichkeiten, sollte sich die digitale Transformation um die Steigerung des Wohlergehens der Mensch drehen.

Gemäß dem diesjährigen Konferenz-Motto „Interaktion • Verbindet • Alle“ möchten wir als Berufsverband für Usability & User Experience Professionals aktiv zu dieser Veränderung beitragen. Die Usability Professionals 2018 (UP18) bietet als Praktiker Track einen entsprechenden Ort zum Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern und Praktikern, zur Diskussion von Forschungsergebnissen, zum Kennenlernen von neuen Produkten und Methoden als auch zum Networking mit Kolleginnen und Kollegen.

In diesem Jahr findet im Rahmen der Mensch und Computer Konferenz in Dresden vom 02.-05. September bereits die 15. UP statt. Damit führen wir als German UPA die erfolgreiche Kooperation mit dem Fachbereich Mensch-Computer Interaktion der Gesellschaft für Informatik (GI) fort.

Insgesamt wurden dieses Jahr 110 Beiträge einreicht, die durch das 19-köpfige ehrenamtliche Programmkomitee begutachtet wurden. Dabei konnten 62% aller Einreichungen für die Tagung akzeptiert werden. Diese verteilen sich auf 30 Full Presentations, 6 Creative Presentations, 17 Workshops/Paneldiskussionen, 7 Tutorien sowie 6 Young Professionals Presentations. Die angenommenen Beiträge berichten u.a. über die The- menfelder Management, Methoden, Evaluation, Design Thinking, Co-Creation, Future UX, Agile HCD oder (Dis)Respectful Technologies. Darüber hinaus finden sich auch Einreichungen der Arbeitskreise der German UPA.

Als Organisatoren seitens der German UPA bedanken wir uns bei allen Autoren, Referenten, Session Chairs, Programmmitgliedern sowie den lokalen Organisatoren für das Engagement. Wir wünschen Ihnen und euch eine spannende Lektüre der Beiträge sowie zahlreiche Anstöße und Erkenntnisse für die eigene betriebliche Praxis.

Dresden, September 2018
Steffen Hess Fachvorstand
Holger Fischer Vize-Präsident
German UPA e. V.
Lübecker Straße 92 D-39124 Magdeburg
Fon: +49 (0)391 586 33-213
E-Mail: info@germanupa.de
Web: http://www.germanupa.de

Nutzen Sie die Buttons unter "Auflistung nach", um die Beiträge z.B. nach Titel zu sortieren.